Home Messtechnik Produkte Fluke sonstige Meßgrößen Prozeßkalibratoren Prozesskalibratoren der Serie 740B

Prozesskalibratoren der Serie 740B

Fluke 740B

Sicherheit Alle Eingänge sind nach EN61010-1 CAT II 300 V gesichert

Die dokumentierenden Prozeßkalibratoren der Serie 740B lösen fast alle Aufgaben der Kalibrierung und Fehlersuche im Bereich der Prozeßsteuerung. Vier Typen von integrierten automatischen Kalibrierprozeduren; für lineare Messwertgeber, radizierende Messumformer sowie Ein- und Zwei-Punkt-Grenzwertschalter.

 

Nur Fluke 743B und Fluke 744

 

Fluke 741B

Die Kalibratoren 741B sind wirtschaftliche Geräte für Anwendungen, die schriftliche Aufzeichnungen auf Papier erfordern un in denen keine PCs zum Einsatz kommen. Am Computer können dann die Daten auf Kalibrierformulare übertragen werden.

Fluke 743B

Die Kalibratoren 743B verfügen über alle Funktionen von Fluke 741B und sind außerdem mit einer RS-232-Schnittstelle ausgestattet, über die mit der Software DPC/TRACK erstellten Prozeduren, Listen und Anweisungen in den Kalibrator laden und die erfaßten Daten zum Ausdrucken, Archivieren und Analysieren in den PC übertragen können.

Fluke 744

Der Prozeßkalibrator Fluke 744 beinhaltet alle Funktionen des Fluke 743B und dazu:


Fluke hat ein umfassendes Upgrade des dokumentierenden Prozesskalibrators 744 auf dem Markt gebracht. Mit dieser neuen Version bietet das Fluke 744 einen besonders umfangreichen HART-gerätespezifischen Support bei Temperatur- und Druckmessgeräten. Der Prozesskalibrator Fluke 744 bietet die Integration von Mulifunktionskalibration und HART-Kommunikationsfunktionalität in einem robusten, tragbaren Gerät. Dieses Instrument ist ideal für die Kalibrierung, Wartung und Fehlersuche von HART-Messgeräten. Die neue Softwareversion 2.3 bietet gerätespezifischen Kalibrationssupport für die neue Temperatur- und Druckgeber, einschließlich der Geräte von Honeywell, Wika, Endress+Hauser und anderer Anbietern. Das Fluke 744 bietet nicht nur gerätespezifischen Kalibrationssupport, sondern unterstützt auch universelle Befehle, die es dem Benutzer ermöglichen, mit allen anderen HART-Geräten zu arbeiten. In der neuen Gerätesoftware Version 2.3 umfassen diese Befehle jetzt auch die Möglichkeit der Kalibrierung und Konfiguration von HART-Temperaturgebern mit zwei Sensoren. Für das automatische Testen von Temperatursensoren und –gebern hat die neue Version 2.3 auch die Möglichkeit, einen Hart Scientific Bolckkalibrator zu steuern. Dank der ferngesteuerten Einstellung des Temperatursollwerts des Bolckkalibrators können auch automatische Tests durchgeführt werden. Neben den Neugeräten, die mit der aktuellen Software ausgestattet werden. Ist auch ein Upgrade eines bereits vorhandenen 744 DPC auf die Version 2.3 möglich.
Quelle: PC & Industrie Zeitschrift für Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Ausgabe März 3 /2004 JG.8 

Software für Kalibrierung und Messmittelverwaltung

Mit der Software Fluke DPC/TRACK 700SW können Sie Ihre Prozeßmessstellen verwalten, Kalibrierprozeduren erstellen und Dokumentationen, u.a. für Qualitätsnormen erstellen

Empfohlenes Zubehör

Download PDF: 740 Serie Datenblatt